• OSCAR WALCKER SCHULE

    Mein Maßstab für berufliche Bildung

Hilfe für die Ukraine

Campus-Schulen in Ludwigsburg übergeben Spendengelder für die Ukraine an die Hilfsorganisation STELP – Supporters on site.

Spendenübergabe durch die drei Schulleiter an Mitarbeiterin von STELP

Kurz nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine hatten SchülerInnen, LehrerInnen und Schulleiter auf Initiative zweier Kolleginnen der Oscar- Walcker-Schule hin in kürzester Zeit eine Hilfsaktion aller drei Campus-Schulen in Ludwigsburg, der Oscar-Walcker-Schule, der Robert-Franck-Schule sowie der Mathilde-Planck-Schule ins Leben gerufen.

Es gab eine Vielzahl von Angeboten, mit denen man Geld sammelte. Losverkäufe, der Verkauf von Werkstücken sowie Osterarrangements oder Fotoaktionen sind nur einige Beispiele für die vielen kreativen Ideen, die entstanden. Am Mittwoch, dem 18.05.2022 nun konnte die stolze Spendensumme von 8.679,03 Euro übergeben werden. Die Schulen hatten sich dazu entschlossen, dieses Geld einer regionalen Hilfsorganisation zu spenden, die davon in der Ukraine benötigte Hilfsgüter finanziert.

Zur feierlichen Übergabe an die Stuttgarter Hilfsorganisation „STELP-Supporters on site“ waren KollegInnen und SchülerInnen geladen, die bei dieser tollen Spendenaktion mitgewirkt hatten. STELP ist eine noch recht junge zivile Hilfsorganisation, die mit Hilfe von Sponsoren, Partnern und Ehrenamtlichen dort hilft, wo Hilfe benötigt wird. So bringt sie unter anderem in die Ukraine dringend benötigte Hilfsgüter.

Zur Übergabe des Spendenschecks kam die Teamassistenz der Organisation STELP, Martina Lais. Sie freute sich über den beachtlichen Betrag und wies darauf hin, dass die Jugendlichen momentan einen schweren Rucksack schultern müssten, mit der Klimakrise, der Pandemie und eben diesem Krieg, dass aber dieses Engagement zeige, dass man etwas tun könne und dass man das, was andere zuvor schlecht gemacht hätten, gemeinsam besser machen könne.

Diese Gemeinsamkeit der Hilfsaktion war auch etwas, was die drei Schulleiter, Herr Rosum von der Mathilde-Planck-Schule, Herr Moser von der Oscar-Walcker-Schule sowie Herr Ulshöfer von der Robert-Franck-Schule jeweils in ihren Reden betonten: dass aus dem gemeinsamen Schaffen, den gemeinsamen Ideen etwas Tolles entstanden sei, das große Wirkung zeige. Gerade in Zeiten, in denen gemeinsame Aktionen aufgrund der Pandemie in den Hintergrund gerückt seien, müsse diese Hilfsbereitschaft und Zusammenarbeit besonders hervorgehoben werden.

Die SchülerInnen und LehrerInnen sowie die Schulleitungen und Mitwirkenden der Spendensammlung können stolz sein darauf, was sie in kurzer Zeit auf die Beine gestellt haben. Wir danken allen Beteiligten nochmals herzlich!