• OSCAR WALCKER SCHULE

    Mein Maßstab für berufliche Bildung

Impfen nützt - Impfen schützt

Schüler der OWS gewinnen erneut ersten Preis beim Impfprojekt des Landratsamtes Ludwigsburg

Personen auf dem Bild: Fr. Uschi Traub, Fr. Bianca Schütz, Ermir Shamolli, Alexander Feyhl, Patrick Adler und Maximilian Müller

Auch in diesem Jahr konnten sich Schüler der Oscar-Walcker-Schule Ludwigsburg über den Gewinn eines Preisgeldes von 100 Euro freuen, das im Rahmen einer vom Landratsamt Ludwigsburg initiierten Impfaktion ausgeschrieben worden war. Die Schüler des ehemaligen ersten Lehrjahres der Berufsfachschule Holz konnten nämlich die prozentual höchste Teilnahmequote bei der Überprüfung ihrer Impfausweise nachweisen.

  Im vergangenen Schuljahr hatte das Landratsamt aufgrund der nachweislich niedrigen Impfquote unter Berufsschülerinnen und Berufsschülern eine Plakataktion ausgerufen, welche kreativ für regelmäßige und vollständige Impfungen werben sollte. Das Gewinnerteam erhielt dafür 100 Euro. Das beste Plakat stammte von angehenden Friseurinnen der Oscar-Walcker-Schule und wurde vielfach in der Schule ausgehängt. Es sollte anderen Schülerinnen und Schülern die Bedeutung eines umfassenden Impfschutzes vor Augen führen sowie dazu animieren, fehlende Impfungen nachzuholen und aufzufrischen. Um den Erfolg der Werbeaktion zu überprüfen, brachten Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassen ihre Impfausweise zur Überprüfung mit. Und auch hier hatten Schüler der OWS die Nase vorn: Patrick Adler, Alexander Feyhl, Maximilian Müller, Ermir Shamolli sowie Julian Reinhardt aus der ehemaligen 1BFZ1 freuten sich über den Gewinn von 100 Euro.

Die Preisverleihung fand am 31. Januar 2017 in einem feierlichen Rahmen in der Aula der Robert-Franck-Schule statt. Der Schulleiter, Herr Wolfgang Ulshöfer, bedankte sich zu Beginn bei allen Teilnehmern für die gelungene Aktion. Im Anschluss würdigte die Vertreterin der Gesundheitsamts, Frau Uschi Traub, die Leistung der Schülerinnen und Schüler als auch der Lehrkräfte und gab eine Übersicht über den Projektverlauf, erklärte die Motivation des Gesundheitsamtes und stellte die Kooperationspartner sowie die Wettbewerbe und Gewinner vor. Teil des Projekts war auch die Evaluierung des Impfprojektes durch die ehemalige 12. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums der Robert-Franck-Schule. Hierfür hatten die Gymnasiasten Fragebögen entwickelt, Befragungen durchgeführt und die Ergebnisse evaluiert. Diese präsentierte Uschi Traub anschaulich mit Hilfe von Diagrammen. Der an der Aktion beteiligte Lehrer der Robert-Franck-Schule, Herr Roland Schmierer, stellte in diesem Zusammenhang den Ablauf und die enge Zusammenarbeit seiner Klasse mit dem Gesundheitsamt dar. Zum Abschluss führte eine weitere Vertreterin des Gesundheitsamts, Frau Ronja Böhringer ein Quiz mit dem Publikum rund um das Thema „Impfen“ durch.

Letztlich war das gesamte Impfprojekt des Landratsamts ein großer Erfolg. Die Befragungen durch die Schüler des Wirtschaftsgymnasiums hatten ergeben, dass die Plakate größtenteils positiv wahrgenommen worden waren und auch ganz klar eine Veränderung im Impfverhalten bewirkt hatten.