• OSCAR WALCKER SCHULE

    Mein Maßstab für berufliche Bildung

Tag der Orgel an der OWS

Die Oscar-Walcker-Schule in Ludwigsburg feiert am 9. September 2018 die Orgel und deren Erbauer

Die OWS im Ludwigsburger Süden feiert am Sonntag, den 9. September 2018, von 11 bis 16:30 Uhr den bundesweiten „Tag der Orgel“. Dazu lädt die Leitung der Oscar-Walcker-Schule zusammen mit dem Bund Deutscher Orgelbaumeister alle ein, die sich für das Instrument interessieren und mehr über deren Erbauer und die Ausbildung zum Orgelbauer oder zur Orgelbauerin erfahren möchten.

Eine besondere Bedeutung hat dieser Sonntag auch für vier junge Orgelbauer, deren zweijährige Vorbereitung auf die Orgelbaumeisterprüfung an diesem Tag mit der Verleihung des Meistertitels in der Aula der OWS gekrönt werden soll. Die Abteilung Musikinstrumentenbau öffnet zu diesem Anlass ihre Werkstätten, in denen Orgelbauer nicht nur spannende Einblicke in ihr Gewerk geben, sondern auch Orgeln zu hören und zu sehen sind. Neben mehreren Schulorgeln der Oscar-Walcker-Schule werden vor allem die spannenden Meisterstücke der frisch gebackenen Orgelbaumeister ausgestellt werden.

Das Programm für diesen besonderen Sonntag: Eröffnung der Feier in der Aula der Schule um 11:00 Uhr mit einem Grußwort des Schulleiters Andreas Moser, gefolgt von der Übergabe der Meisterbriefe durch den Vorsitzenden der Meisterprüfungskommission Uwe Nerding. Anschließend Präsentation der Meisterorgeln durch deren Erbauer in den Orgelbauwerkstätten ab ca. 11:45 Uhr. Dort gibt es bis 16:30 Uhr Einblicke in den Orgelbau durch den angeleiteten Bau von Holz- und Metallpfeifen, die unsere kleinen und großen Besucher selbst zum Klingen bringen. Zudem finden regelmäßige Führungen durch die Instrumentensammlung und die Orgelbauwerkstätten statt, wo auch Fachleute Fragen beantworten und Informationen über diesen faszinierenden Beruf bereitstellen. Es sind reichliche Parkplätze an der Schule vorhanden, und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Wen die Leidenschaft für das Instrument Orgel einmal ergriffen hat, den lässt sie in der Regel nicht wieder los. Seit die UNESCO dem Orgelbau und der Orgelmusik im Dezember 2017 den Status des „immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ verliehen hat, steigt auch das Interesse der Öffentlichkeit an diesem recht seltenen Beruf deutlich. Der Orgelbau ist ein Splitterberuf, der unter die Haut geht.

Trotzdem entscheiden sich Jahr für Jahr lediglich 40 bis 50 junge Frauen und Männer dafür, diesen faszinierenden, aber auch fordernden Beruf von der Pike auf zu erlernen. Als professionelle Krönung hingegen gilt die Verleihung des Meistertitels nach einer zweijährigen Vorbereitung samt Orgelbaumeisterprüfung an der Handwerkskammer Stuttgart, welcher sich in diesem Jahr vier Kandidaten stellen.

Den vorläufigen Höhepunkt nach der Ernennung zum Kulturerbe markierte der Besuch des Bundespräsidenten, der es sich nicht nehmen ließ, im April die Oscar-Walcker-Schule in Ludwigsburg mit seinem Besuch zu beehren. Neben vielen anderen Berufsrichtungen wird hier - bundesweit einmalig - der Nachwuchs für den Orgelbau ausgebildet, und zwar sowohl die künftigen Gesellinnen und Gesellen als auch die angehenden Orgelbaumeisterinnen und Orgelbaumeister, deren schulischer Vorbereitungskurs bereits im Frühjahr diesen Jahres zu Ende gegangen ist.

LINK zu orgeltag.de