• OSCAR WALCKER SCHULE

    Mein Maßstab für berufliche Bildung

Nachwuchs für die Praxen

120 bestens ausgebildete Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte verlassen nach erfolgreicher Abschlussprüfung die Oscar-Walcker-Schule um ihre Stelle in einer Arzt- oder Zahnarztpraxis des Landkreises anzutreten.

Die stolzen Absolventinnen, flankiert von Reinhold Schätzle (Fachgruppenleitung ZFA), Dr. med. dent. Michael Diehl und Dr. med. Michael Friederich (v.r.) und Schulleiter Andreas Moser (li.)

Nach dem ganzen Prüfungsstress strahlten die jungen Medizinischen und Zahnmedizinischen Fachangestellten über ihre bestandene Abschlussprüfung. Darauf hatten sie drei Jahre lang in der Oscar-Walcker-Schule und in den Praxen des Landkreises hart hingearbeitet.

Am Mittwoch, den 17. Juli 2019, war es dann endlich soweit: Durch Vertreter der Bezirksärztekammer und –zahnärztekammer erhielten sie im Beisein ihrer Lehrkräfte, Ausbilder, Eltern und Freunde ihre ersehnten Abschluss- und Kammerzeugnisse sowie Preise und Belobigungen für besondere Lernleistungen.

Schulleiter Andreas Moser beglückwünschte in seiner Begrüßungsrede die Absolvent*innen zur bestandenen Ausbildung. Gleichzeitig hob der Schulleiter ihr Engagement hervor, sich das dafür nötige Fachwissen anzueignen um es nun in ihrer zukünftigen Tätigkeit in den Arzt- und Zahnarztpraxen praktisch anwenden zu können.

Sabine Winkler, die Bezirksstellenleiterin des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. begrüßte im Namen des Verbandes ebenfalls die Anwesenden und übernahm nach ihren wertschätzenden Worten die offizielle Freisprechung der Auszubildenden. Der Kreisvorsitzende der Ärzteschaft Ludwigsburg, Dr. med. Michael Friederich und der stellvertretende Vorsitzende der Kreisvereinigung der Bezirkszahnärztekammer, Dr. med. dent. Michael Diehl, lobten die Leistungen und das Engagement der frischgebackenen Fachangestellten. Dr. Friederich wies darüber hinaus ausführlich auf die gestiegenen Anforderungen in den Arztpraxen hin. Schließlich überreichten die beiden Funktionsträger mit den jeweiligen Klassenlehrer*innen die Preise, Belobigungen und die Fachangestelltenbriefe. Die Zahnmedizinischen Fachangestellten nahmen zusätzlich die sogenannten Röntgenscheine für den Nachweis ihrer Fachkunde im Strahlenschutz entgegen.

Musikalisch begleitete die Veranstaltung Ingrid Bladt. Die Auszubildende der Abteilung Klavierbau erfreute ihr Publikum mit skandinavisch-folklorischen Musikstücken auf einer Nyckelharpa, einem traditionellen Streichinstrument.

Folgende Medizinische Fachangestellte erhielten dieses Jahr Preise für ihre herausragenden schulischen Leistungen: Katrin Willig, Patricia Tafelmaier, Miriam Schmitt, Sarah Speck.
Belobigungen bekamen: Noemi Campopiano, Sarah Klumpp, Ilirjana Lanaj, Vanessa Weller, Amina Zejnelovic, Renata Magurno, Jana Wiederspohn.

Bei den Zahnmedizinischen Fachangestellten freuten sich über Preise: Sofia Athanassiou, Jana Böck, Ronja Friz, Nancy Rubio Gomez, Nataliia Poliatynchuk, Bianka Schork, Laura Steinwandt und Elisa Venus.
Belobigungen gingen an: Vanessa Bauer, Maren Brodbeck, Neslihan Celik, Nilay Ergene, Nicole Luszczak, Clayr-Madlyn Turba und Cheyenne Zmyslowski.

Die jahrgangsbesten Absolventinnen, Bianka Schork (ZFA) und Katrin Willig (MFA), werden wie in jedem Jahr bei der traditionellen „Oscar-Verleihung“ am 24. Juli durch den Freundeskreis der OWS geehrt. Dabei erhalten sie und ihre Ausbildungsbetriebe durch den Förderverein der Schule feierlich den „Bildungs-Oscar“ 2019 überreicht.