• OSCAR WALCKER SCHULE

    Mein Maßstab für berufliche Bildung

Veranstaltungen

Vom Römerhügel in die Zahnarztpraxen Baden Württembergs

Abschluss der Zahnmedizinischen Fachangestellten in der Aula der OWS

Nach drei intensiven Jahren an der OWS Ludwigsburg und in den jeweiligen Zahnarztpraxen haben am Ende des Schuljahres 59 Absolventinnen ihre Abschlusszeugnisse erhalten.

Schulleiter Andreas Moser beglückwünschte die Schülerinnen zu ihren bestandenen Prüfungen und wies in seiner Rede darauf hin, dass sie einen langen Weg bis zum Abschluss hinter sich gebracht haben. Sicher gab es einige, denen die Ausbildung regelrecht zufiel, andere wiederum konnten nur mit fachlicher und emotionaler Unterstützung von Lehrern, Familie oder Freunden die harte Strecke durchhalten.

„Doch im Gegensatz zum Sport sind heute fast alle Gewinner“, resümierte Moser. Mit dem Zeugnis stehen die Absolventinnen am Anfang eines neuen Lebensabschnittes, in dem sie jetzt ihr Wissen und Können unter Beweis stellen und auf den sie neugierig sein können.

Frau Dr. Nadj-Papp als Vorsitzende der Kreisvereinigung der Zahnärztekammer Ludwigsburg hob in ihrer Ansprache den Fleiß und das Durchhaltevermögen der neuen Zahnmedizinischen Fachangestellten hervor, die in den letzten drei Jahren permanent für Zwischen- und Abschlussprüfungen büffeln mussten, „…während andere bereits ihre Füße hochlegten.“ Sie könnten jetzt zu Recht stolz sein, in eine sehr sichere Zukunftsbranche mit unheimlich vielen Facetten und Fortbildungsmöglichkeiten einsteigen zu können.

Preise für die besten Leistungen bekamen: Jahrgangsbeste Mona Maier (1,3) und Attika Khan (1,6). Die Schülerinnen Sabrina Nowak, Larissa Heidrich, Sandra Lorenz, Dilara Küc, Athina Conrad und Joelle Stricker konnten eine Belobigung erhalten.

Mit einem kleinen Buffet, einer Rose für jede Schülerin und natürlich mit der Übergabe des Zeugnisses durch die Klassenlehrer endete der offizielle Teil des Abends. Sichtlich emotional bewegt verabschiedeten sich die Schülerinnen mit kleinen Geschenken und Blumensträußen von ihren Lehrerinnen und Lehrern. Den krönenden Abschluss bildeten gefühlt 267 verschiedene Selfies auf ebenso vielen Smartphones, die die Absolventinnen hoffentlich noch lange an diesen Abend erinnern werden.