• OSCAR WALCKER SCHULE

    Mein Maßstab für berufliche Bildung

Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit

Um die Ausbildungsfähigkeit zu verbessern und eine sinnvolle Berufswahl zu unterstützen, gibt es die Ausbildungsvorbereitung dual (AV dual) und die Vorqualifizierung Arbeit/ Beruf (VAB). Es handelt sich bei beiden Schularten um einjährige Vollzeitschulen für berufsschulpflichtige Jugendliche ohne Ausbildungsplatz. Es gibt Angebote mit und ohne Sprachförderung (Deutsch als Fremdsprache).

Die Schulart VAB richtet sich an Jugendliche ohne Hauptschulabschluss. Sie vermittelt berufliches Vorwissen in mehreren Berufsfeldern, fördert Berufsreife und Schlüsselqualifikationen und verbessert die Fähigkeit der Alltagsbewältigung. Ein von Lehrkräften betreutes Betriebspraktikum und der berufsbezogene Unterricht mit hohem Anteil an praktischem Lernen ermöglichen den Jugendlichen Erfahrungen, die bei der Berufswahl helfen. Die wichtigsten Ziele des VAB sind der dem Hauptschulabschluss gleichwertige Schulabschluss und die berufliche Orientierung.

Die Schulart AV dual richtet sich an Jugendliche ohne Hauptschulabschluss oder solche, die den Abschluss verbessern wollen. Nach einer Einführungszeit, in der die Jugendlichen die Arbeit in verschiedenen Berufsfeldern kennenlernen, legen sie sich auf ein Berufsfeld fest und werden hier zur Ausbildungsreife geführt. Wichte Elemente in dieser Schulart sind eine intensive (verpflichtende) Ganztagesbetreuung und die Förderung der Selbststeuerung durch Lernberatung, selbstorganisiertes Lernen und offene Lernzeiten. Auch hier findet am Ende des Schuljahres eine Prüfung für den dem Hauptschulabschluss geleichwertigen Bildungsstand statt.